Über mich

Rudolf Theelen 

Freischaffender Autor im Bereich Naturheilkunde, Kunst und Philosophie

Meine Inspiration

Für mich geht es vor allem um das kreative Potenzial, das jeder Mensch in sich trägt und um die Möglichkeiten, dieses Potenzial zu entfalten. Ich selbst hatte bereits mehrfach das Glück, meine kreative Seite ausleben zu dürfen: zunächst als Schreiner, Möbelrestaurator und Vergolder in einem Atelier für Möbelkunst, danach als Heilpraktiker im Bereich der Heilkunst und seit vielen Jahren als freischaffender Autor im Bereich der Naturheilkunde (und in Kürze auch als Autor im Bereich der Kunst und der Philosophie). 
Alle Tätigkeiten, die ich bisher ausgeübt habe, beruhen auf einer freiberuflichen Selbstständigkeit, die mir die größtmöglichen Freiheiten in der Gestaltung meiner eigenen Berufswelt ermöglichen, wofür ich jeden Tag aufs Neue dankbar bin. Und Dankbarkeit halte ich für eine besonders wichtige Fähigkeit, die entscheidend dabei hilft, ein positives Lebensgefühl zu entwickeln. 

Zu meiner persönlichen Freiheit gehört auch, dass ich meiner größten Leidenschaft, der Philosophie, folgen und diese einige Jahre lang studieren konnte. In den 90ger-Jahren hatte ich das Glück, an der LMU München auf einen sehr wohlwollenden Philosophieprofessor zu treffen, der mir die antiken griechischen Philosophen auf wunderbare Weise nähergebracht hat und mich als wissenschaftlichen Mitarbeiter an den Vorbereitungen zu seinen großartigen Vorlesungen teilhaben ließ. Zusätzlich bot mir die Fernuniversität Hagen die Möglichkeit, meine Kenntnisse der europäischen Philosophie im Rahmen des Studiums der Kulturwissenschaften zu erweitern. 

In jedem Fall bleibe ich meiner Devise treu, mein Leben nach meinen Vorstellungen zu gestalten, soweit dies die äußeren Umstände erlauben und soweit dies für ein soziales und liebevolles Miteinander verträglich ist. Selbstverständlich gehören Kompromisse dazu, die wohl einer noch größeren kreativen Entfaltung entgegenstehen, die für mein Leben aber notwendig und wertvoll sind. 
Es kommt immer wieder vor, dass ich auf die Vielfalt meiner beruflichen Veränderungen und Erweiterungen angesprochen werde. Was für mich aus einer inneren Notwendigkeit heraus entsteht, wird von der Außenwelt nicht selten als großes Wagnis interpretiert. Und wenn ich auf meinen bisherigen Lebensweg schaue, waren durchaus einige Entscheidungen dabei, die Mut erforderten, weil sie mit einer großen, teilweise radikalen Änderung meiner bis dahin gültigen Lebensweise einhergingen. Ja, ich denke, Mut gehört unbedingt dazu, als ernsthafter und aus der Seele geborener Wille zur Weiterentwicklung. Und als eine Grundlage für Kreativität. Mache das, was dich glücklich macht und was dich erfüllt. In diesem Sinne wünsche ich dir ein kreatives und selbstbestimmtes Leben.

Ausbildung, Studium und berufliche Tätigkeit

  • Studium der Kulturwissenschaften und der europäischen Philosophie (Fernuniversität Hagen)
  • Studium der Tibetischen Medizin und der buddhistischen Philosophie (Lama Gendün Dargay)
  • Studium der Ayurveda-Medizin und der indischen Philosophie (SEVA Akademie)
  • Studium der Philosophie, Psychologie und Medizingeschichte (LMU München) 
  • Inhaber und Leiter einer Heilpraktikerschule (Heilpraktiker-Lehrinstitut Lotz
  • Staatlich geprüfter Heilpraktiker (Gesundheitsamt München) 
  • Schreiner, Restaurator und Vergolder (bis 2001) 

Mein Werdegang

  • ab 2023: Podcast und freie Autorenschaft im Bereich (Lebens-)Kunst und Philosophie
  • 2010-heute: Im Oktober 2010 habe ich einen großen Schritt gewagt und eine renommierte Heilpraktikerschule im Zentrum von München übernommen, die ich bis heute mit großem Engagement leite (Heilpraktiker-Lehrinstitut Lotz). 
  • 2002-2013: Parallel zu meiner Praxistätigkeit habe ich als freischaffender Autor Bücher zu naturheilkundlichen Themen veröffentlicht und als Dozent an diversen Heilpraktikerschulen unterrichtet, vor allem im Bereich Ernährungsberatung, Pflanzenheilkunde und Innere Medizin. 
  • 2002: Gründung der Nuad Thai Akademie (Ausbildung in Traditioneller Thaimassage)
  • 2001-2013: Naturheilkundliche Praxis in München: In meiner Praxiszeit hatte ich mich zunächst auf Traditionelle Thaimassage, Ayurveda, Ernährungsberatung und Pflanzenheilkunde spezialisiert. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass viele Patient*innen vor allem das ausführliche Gespräch und einen aufmerksamen Zuhörer für Ihre Lebens- und Leidensgeschichte suchten. Die positiven Erfahrungen mit der klientenzentrierten Gesprächsführung nach Rogers bestätigten den hohen Stellenwert einer einfühlsamen und wertschätzenden Kommunikation. 
  • 1994-2001: Erkrankungen in meinem persönlichen Umfeld, die mich sehr berührt haben, sowie positive Erfahrungen mit Homöopathie und mein großes Interesse am Menschen haben in mir den Wunsch reifen lassen, Heilpraktiker zu werden. Nach einer soliden dreijährigen Heilpraktiker-Ausbildung habe ich vom Gesundheitsamt München die „Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung“ (so der offizielle Wortlaut) erhalten. Danach folgten zahlreiche Fort- und Weiterbildungen in naturheilkundlichen Therapieformen. 
  • 1994-1998: Studium der Philosophie, Psychologie und Medizingeschichte an der LMU München 
  • 1992-2001: Möbelschreiner in eigener Werkstatt 
  • 1992: Gründung der Firma ars mobili, Atelier für Möbelkunst 
  • 1991-1992: Fortbildung zum Vergolder
  • 1988-1991: Ausbildung zum Schreiner und Restaurator
  • 1986-1988: Zivildienst im Krankenhaus und im Studentenwerk
  • 1986: Abitur an einem humanistischen Gymnasium 
  • 1966: geboren am Niederrhein